• +41 (0)79 655 46 99 - Support
  • Versandkostenfrei ab CHF 90.00 - Inland
  • PayPal & Kreditkartenzahlung - Gebührenfrei
  • 24h Stunden für Sie da - Online
  • +41 (0)79 655 46 99 - Support
  • Versandkostenfrei ab CHF 90.00 - Inland
  • PayPal & Kreditkartenzahlung - Gebührenfrei
  • 24h Stunden für Sie da - Online

Über uns

Über uns ist enorm übertrieben oder doch nicht?

SPIRITi.ch gibt es offiziell online seit dem 01. September 2016 und stellt ab diesem Zeitpunkt die qualitätsbewusste Spirituosenliebhaberin und den qualitätsbewussten Spirituosenliebhaber national aber auch international in das Zentrum sämtlicher Anstrengungen. Der Kunde ist bei uns König und absolute Erstinstanz überhaupt, weil wir unsere Kunden im höchsten Grad schätzen. Ebenfalls sind wir, wie unser Klientel auch, vollendet von hoch qualitativen Spirituosen begeistert und schwärmen von Genuss zu Genuss.

Warum ist "Über uns" enorm übertrieben oder doch nicht? In der Rechtsform ist SPIRITi.ch eine im Handelsregister eingetragene Einzelunternehmung und tritt somit als klassische One-Man-Show gegen aussen auf, da jedoch Schnittstellen zu mehreren Projekten bestehen, darf ich gelassen auch von uns sprechen. Die Inhaberschaft und Geschäftsführung von SPIRITi.ch liegt dabei bei mir -Patrik Berger- und es freut mich an dieser Stelle enorm, Sie hier bei mir oder hier bei uns begrüssen zu dürfen. In der Rolle der Geschäftsführung verstehe ich mich als klaren Dienstleister und setze entsprechend den Service hoch an. SPIRITi.ch wird künftig moderat ab der bestehenden, gesunden Basis weiter aufgebaut und dies nicht nur sortimentsbezogen.

Teillager von SPIRITi.ch mit grosser Auswahl

Unsere Geschichte

Wo hat die Story hinter dem heutigen SPIRITi.ch grundsätzlich begonnen?

Die Story hinter dem heutigen SPIRITi.ch fand grundsätzlich im Jahr 2012 die Basis, denn damals wurde der Whisky-Verein am 12.12.2012 pünktlich um 12.12 Uhr - was für eine Schnapszahl - mit der Unterzeichnung des Konstituierungsprotokolls und der Statuten im renommierten House of Smoke hinten in der Lounge of Smoke in Basel offiziell als juristische Person gegründet. Dieser in Basel domizilierte und gegründete Verein hiess - Whisky Friends Basilea - oder in kurzer Form einfach liebevoll auch als WfB bezeichnet. Daraus resultierten legendäre Nächte, unvergessene Wochenenden, eine fiktive Reise nach Port Ellen, unzählige Tastings, selbstverständlich auch verkaterte Morgen, kurze und lange Trips in das Land der gehuldigten Herstellung, es entstanden Freundschaften und Freundschaften, welche den eigenen Lieblingswhisky denunzierten, wurden schon auch mal quittiert. Man hat sich einfach irgendwo getroffen, hingesetzt und das Lebenswasser ganz einfach ins Zentrum gestellt..."Hast du schon gehört, Ardbeg bringt eine neue Abfüllung auf den Markt. Wo kriegen wir den überall her?"... Wir waren damalig extrem proaktiv und im höchsten Grad whiskymässig voll übermotiviert sowie krass kreativ unterwegs.

Stellenweise hörte man einen brandheissen Tipp und rannte förmlich dorthin los, schrie beim Betreten der Whiskyhandlung die altbekannten und aber auch im Übermass hochgeliebten Whiskyverkäuferinnen und -verkäufer lauthals mit dem Vornamen an - man war ja immer schon auf Du in der Whiskyszene - : "Oskar, 12 Flaschen vom Ardbeg Ardbog!", entleerte sein Portemonnaie, zog mit einem genugtuenden Lächeln die Samthandschuhe für den Verlad der neu ergatterten Abfüllung ab dem Tresen ins Transportmittel an und fuhr in einer selten dagewesenen Seelenruhe zwar mitunter Angst vor einem möglichen Verkehrsunfall von dannen. Zu Hause doch sicher angekommen, wurden die vermeintlich rarsten Tropfen der Welt überhaupt im höchsten Regalboden well done beleuchtet, für die Kollegen präsentiert und umgehend zum Tasting und Besichtigung geladen. Was waren und sind das für absolut geniale Zeiten.

Dabei entstand meine persönliche Leidenschaft explizit für Single Malt Scotch Whisky eigentlich schon einiges früher. Nämlich ein Sprachaufenthalt in Edinburgh - ödes Business English - hat mich quasi zum Feierabend hin Tag für Tag gezwungen, in eines der lokalen Pubs einzukehren. Und genau da war ein Pub unter der Vielzahl der besuchten Pubs, ein Pub, genau das klassisch eingerichtete Pub schlecht hin, wie man sich überhaupt ein klassisches Pub vorstellen kann. So klassisch im Auge des Betrachters, dass selbst Beethoven das Toupet zur gegebenen Zeit beim Betreten aus Respekt und Ehrfurcht abgenommen hätte. Auf jeden Fall hatten diese netten Damen und Herren hinter dessen Tresen eine riesige Auswahl an Whiskys, wo man sich heute möglicherweise für ein paar Einzelflaschen die Haare einzeln ausreissen würde, um eine von diesen legendären Abfüllungen gut beleuchtet im Regal stehen zu haben. Tja, auf jeden Fall kamen wir genau in dieses Pub hinein und sassen mit grossen, adrenalingefüllten Augen noch unter leichtem Kulturschock leidend still da und glotzten eben diese riesige Auswahl Single Malt Whiskys an. Entschieden habe ich mich damalig für einen, respektive im fortlaufenden Abend, für mehrere Ardbeg Ten Darms auch aus Kostengründen. Plötzlich knallte laut traditionelle Musik durch die eigentlich gesprächige Atmosphäre, da stand wie gestochen eine ganze Familie mit bereits kräftig bespielten Instrumenten auf, die den halben Abend unscheinbar an diesem einen Tisch gesessen haben und gaben knallhart ihren musikalischen Irrsinn - am Anfang tatsächlich fremdwirkend - akut an die breite Massen innerhalb der Lokation ohne jegliche Vorwarnung ab. Das Ganze hat für mich persönlich dermassen so vollendet unter die Haut gehend gepasst, dass die aus diesem Abend entstandene Leidenschaft oder vielmehr sogar Liebe noch im Hier und Jetzt fortan motiviert. Ja, Single Malt Scotch Whisky ist meine persönliche Leidenschaft.

Dieser für mich prägende Moment in diesem legendären und klassischen Pub, gepaart mit dieser herrlich passenden Musik dieser Familie, führte mich als Gründungsmitglied zum Verein der Whisky Friends Basilea und letztlich zu SPIRITi.ch.

Mein Name ist Patrik Berger und leite SPIRITi.ch momentan in der Rechtsform Einzelunternehmung als Inhaber und Geschäftsführer mit derselben Leidenschaft, wie ich unerschöpflich dieselbe für Single Malt Scotch Whisky empfinde. Das kleine Unternehmen ist nach der offiziellen Gründung im September 2016 fortan aus diesem Grund moderat gewachsen, indes der Erfolg permanent und konsequent reinvestiert wurde und auch künftig im Interesse und Wachstum von SPIRITi.ch reinvestiert wird. Die Unterstellung bei der Mehrwertsteuer nach vereinbarter und effektiver Methode mit Nettoabrechnung seit Anfang des Jahres 2020 bringt aus meiner Sicht innerhalb der anstehenden Investitionsphase klare Vorteile mit sich und fühle mich entsprechend auf Kurs. Dieser administrative Mehraufwand in der Buchhaltung durch die Führung von Nebenbüchern ist im Verhältnis Kosten-Nutzen lächerlich gering. Sämtliche Aufgaben erledige ich nach bestem Wissen und Gewissen selbst und finde diese 360° an verschiedenen Tätigkeiten enorm spannend.

SPIRITi.ch hat Ecken und Kanten und ist nicht perfekt, aber genau dies finde ich persönlich gut so. Ich stehe hundert Prozent dahinter und möchte Sie hier einfach noch wissen lassen, dass Sie jederzeit auf mich zählen können.

Viele Grüsse & genüssliche Stunden

Patrik Berger